Grüner Kaffee wird billiger und was dies für Äthiopien bedeutet

Die Preise für grünen Kaffee sind seit 2015 um 35% gesunken. Kaffeebauern in Äthiopien und in anderen Entwicklungsländern verdienen ebenfalls 35% weniger. Bei den ohnehin schon geringen Einkünften ist dies für Kaffeeanbauer dramatisch. Auch die Preisaufschläge von Fairtrade Programmen helfen nicht dieses fundamentale Problem und die Abhängigkeit von der Landwirtschaft zu lösen.

Helfen tut die Weiterverarbeitung von Kaffee im Ursprung der Anbauländern. Obwohl Kaffeeanbauer dadurch nicht automatisch mehr Geld verdienen, entstehen zusätzliche Jobs in der Verarbeitung die unabhängig von der Weltmarktpreisentwicklung des Kaffees stabil bezalt werden.

Bei Solino in Addis Abeba sind es dieses Jahr schon 120 Mitarbeiter die solche Jobs in der Weiterverarbeitung haben (inklusive unserer Zulieferbetriebe wie Drucker, Kartonhersteller, Designer und Techniker). Dies bedeutet insgesamt ca. 60% mehr Wertschöpfung für Äthiopien.

Wertschöpfungskette unseres Solino-Kaffees Wertschöpfungskette unseres Solino-Kaffees[/caption]

Und die Rösterei in Addis Abeba konnte mit den Einkünften von Solino Verpackungsmaschinen und Druckmaschinen aus Deutschland kaufen, was auch für die deutsche Wirtschaft positiv ist.

Unser Ziel ist es, bis 2023 mindestens 1000 Mitarbeiter einzustellen und unsere aktuelle Menge an geröstetem Kaffee von 100 Tonnen auf 1000 Tonnen zu steigern. Um dies zu erreichen haben wir dieses Jahr viel investiert und werden dies 2019 fortsetzen. Wenn wir erfolgreich sind, werden auch andere Firmen Agrarprodukte wie Tee, Honig, Sesam oder Fisch im Ursprung weiterverarbeiten.

Vielen Dank für die Unterstützung an alle unsere Kunden und Verbraucher!

Wir wünschen einen guten Rutsch und ein schönes neues Jahr 2019.

20171117_102002

2018_10_Solino Kaffee_Lea_May-0095

FxA mit Roastmaster Wende oktober 2018

20180413_091005

Foto Lea May
Foto Lea May
Foto Lea May
Foto Lea May

Leider mussten wir aufgrund von sehr viel Spam die Kommentar-Funktion im Solino Kaffee-Blog ausschalten. Hast Du Anregungen? Möchtest Du uns zu diesem Artikel etwas mitteilen? Dann nutze doch einfach unser Kontakt-Formular. Wir freuen uns auf Deine Nachricht!

1 Kommentar zu „Grüner Kaffee wird billiger und was dies für Äthiopien bedeutet“

  1. Kommentar von Tewodros Tsegaye, der das Solino Projekt seit 2007 begleitet hat und sehr hilfreich vor Ort die Qualität der Produkte geprüft hat. Ohne ihn, hätte sich Solino nicht so positiv entwickeln können!

    Eingereicht am 29.12.2018 um 23:41

    I have known about Solino since its start up around 2008! I therefore would like to share its stories and success that I witnessed.

    For me, Solino is not just a business in the Ethiopian coffee industry. It’s rather a partner, a consultant to the Ethiopian coffee industry in general and the producers (farmers) in particular.

    During its startup, Felix (the founder of Solino) made a lot of trip to Ethiopia determined to introduce the “value adding” concept to the coffee producers in Ethiopia that he strongly believed would create a win-win situation between the company he hoped to found and the firms engaged in coffee business in Ethiopia.

    Back on those days, my country coffee market focus more on selling raw coffee beans. Felix went thru many forums and meeting with the coffee producers to proof that they would benefit more if they consider selling processed coffee (roasted coffee). His efforts payed off and he found few producers who agreed to try out the coffee roasting. He organized intensive training and follow-up to these producers until they become able to produce quality roasted coffee that meet international standard.

    Solino coffee also helped the roaster to be able to package the products with modern printing and packaging machine.

    In my recent visit last week at the roaster here in Ethiopia. I witnessed the hard work finally payed off. The trainings and capacity building the company offered has made the workers very professional !

    Thank you Solino coffee for the contribution to my country coffee producers!
    Happy new Year y’all 🙂 !!
    Tewodros D.Tsegaye

Kommentarfunktion geschlossen.