Botschafter stellt Solino vor

botschofterfxa-klein.JPG

H.E. Kassahun Ayele, der äthiopische Botschafter, hat vorgestern das Solino Projekt im FRoSTA Bistro der Presse vorgestellt. Er war vor einiger Zeit Handelsminister und erzählte, dass er damals schon in Seattle mit Starbucks verhandelt hat. Er wollte erreichen, dass Starbucks den Kaffee direkt am Ursprung in Äthiopien röstet und verpackt. Starbucks sagte ihm, sie würden dies verstehen, aber bis heute ist nichts passiert.

Er sprach von der äthiopischen Kaffeetradition, der Kaffeezeremonie und der Bedeutung für das Land mehr an der Wertschöpfung des Kaffees teilzuhaben. Er hat sich wirklich gefreut und auch die Presse war zahlreich erschienen.

presentation-botschafter.JPG

Die Welt und BRIGITTE haben bereits berichtet. Und die ersten Bestellungen für den Kaffee sind auch schon da!

Natürlich haben wir den Kaffee auch probiert und er hat wirklich alle überzeugt, besonders die Redaktion von Essen + Trinken hat den Kaffee sehr gelobt!

Leider mussten wir aufgrund von sehr viel Spam die Kommentar-Funktion im Solino Kaffee-Blog ausschalten. Hast Du Anregungen? Möchtest Du uns zu diesem Artikel etwas mitteilen? Dann nutze doch einfach unser Kontakt-Formular. Wir freuen uns auf Deine Nachricht!

1 Kommentar zu „Botschafter stellt Solino vor“

  1. Entertaining statement. I can consider it be true in spite of this not always. I often really don’t write-up yet I sought to chime in this moment and let you know I appreciate the blog. It have awesome style but header won’t lign up anytime seen on various portable devices. Have a terrific day

Kommentarfunktion geschlossen.