Wichtiger Hinweis: Warum wir unsere Preise erhöhen mussten

Liebe Kaffeefreunde,

die allgemeine Inflationslage (Energie, Logistik etc.) sowie die steigende Preisentwicklung bei äthiopischen Arabica setzen unser Projekt, qualifizierte Arbeitsplätze in Äthiopien zu schaffen, seit der letzten Preiserhöhung leider weiter massiv unter Druck. Hinzu kommt die Erhöhung des Dollarkurses in den vergangenen Wochen, die den Einkaufspreis unserer Rohbohnen deutlich verteuert, da Rohbohnen im Kaffeemarkt allgemein in Dollar eingekauft werden.

Wir wollen und können unseren Kaffee nicht mischen (beispielsweise mit einem Anteil günstigerer Robusta), sondern weiterhin den hochwertigen Single-Origin-Kaffee* anbieten, der Solino seit Gründung vor 14 Jahren ausmacht und sich so hoher Beliebtheit erfreut. Um den Erhalt 130 qualifizierter und sicherer Arbeitsplätze in Äthiopien nicht zu gefährden, müssen wir unsere Preise ab dem 01.11.2022 leider um knapp 8% erhöhen.

Wir hoffen, dass ihr unser Projekt trotz der gestiegenen Preise weiterhin unterstützt und damit einen wertvollen Beitrag für den Erhalt qualifizierter Arbeitsplätze in Äthiopien leistet.

 

Solino-Team Gruppenbild 2022

Meldet euch bei Fragen gerne direkt bei uns unter hallo@solino-coffee.com.

Viele Grüße und danke für die Treue
Euer Solino-Team

*Was bedeutet Single Origin? Die Bezeichnung „Single Origin“ bezieht sich auf die Herkunft des Rohkaffees. Hierbei müssen alle Kaffeebohnen aus demselben Anbaugebiet stammen und werden nicht mit anderen Kaffeesorten gemischt werden. Ein weiteres Merkmal ist der hohe Qualitätsstandard. Für die Single-Origin-Kaffees werden nur die besten Bohnen einer Ernte ausgewählt.

Leider mussten wir aufgrund von sehr viel Spam die Kommentar-Funktion im Solino Kaffee-Blog ausschalten. Hast Du Anregungen? Möchtest Du uns zu diesem Artikel etwas mitteilen? Dann nutze doch einfach unser Kontakt-Formular. Wir freuen uns auf Deine Nachricht!
Warenkorb