Container von Addis Abeba nach Bremerhaven

Heute ist der erste volle Container mit Solino Espresso in Bremerhaven angekommen.

Er war insgesamt 30 Tage unterwegs: 2 Tage von Addis Abeba nach Djibouti und dann direkt per Schiff nach Bremerhaven.

Insgesamt war es schon ziemlich aufwendig, besonders weil wir diesmal wirklich alles in Äthiopien produziert haben. Besonders die Endverpackung, das Drucken der Schachteln, der Minibroschüren und die gesamte Koordination war kompliziert. Denn die Anforderungen in Europa mit EAN-Code, Umverpackung usw., sind bei unserem Röster in Addis Abeba nicht bekannt. Aber nun hat es geklappt und alle die in Äthiopien daran beteiligt waren haben viel gelernt. Und das ist ja genau der Sinn des Projektes und unserem Motto: „Handeln statt Helfen“ um dadurch qualifizierte Arbeit und Wertschöpfung zu fördern.

Hier ein Photo aus der Druckerei:

Druck der Verpackungen

und vom Container vor der Abreise:

Solino bereit zum Transport

Ein Lastwagen voller Kaffee

Besonders gut ist dieses Mal die Qualität des Espressos gelungen: den hohen Anteil von Harar und Yirgacheffee Bohnen schmeckt man deutlich. Übrigens, alle Kaffeebohnen sind diesmal sonnengetrocknet und „ungewaschen“. Es macht den Espresso Geschmack herber als wenn die Bohnen mit Wasser behandelt wurden.

In allen Karstadt Perfetto Lebensmittelabteilungen gibt es übrigens in einigen Tagen den Solino Espresso exklusiv zu kaufen!

Bin schon sehr gespannt wie es dort ankommt. Perfetto ist nämlich der erste große Kunde von Solino!

Leider mussten wir aufgrund von sehr viel Spam die Kommentar-Funktion im Solino Kaffee-Blog ausschalten. Hast Du Anregungen? Möchtest Du uns zu diesem Artikel etwas mitteilen? Dann nutze doch einfach unser Kontakt-Formular. Wir freuen uns auf Deine Nachricht!