Entwicklungshilfe

Fairtradedschungel – was wird wirklich besiegelt?

Das Siegel ist im Supermarkt kaum noch zu übersehen und klebt praktisch überall : auf Reis, Bananen, Kokosnussöl, Zucker und vorneweg natürlich auf Kaffeepackungen. Verbraucher*innen entwickeln zunehmend ein Bewusstsein für Nachhaltigkeit und Fairness im Handel von Lebensmitteln. Der Kauf von Bio und Fairtrade Produkten nahm in den letzten Jahren drastisch zu und wächst stetig. Hinter diesem bewussten Kaufverhalten steckt die …

Fairtradedschungel – was wird wirklich besiegelt? Weiterlesen »

Die Rolle der Frau in der Kaffeeindustrie

Frauenrechte haben weltweit deutlich an Bedeutung gewonnen. Das ist wichtig und gut so. Zwei Drittel der von Armut betroffenen Menschen sind Frauen. Obwohl sie die Hauptarbeit im Agrarsektor leisten, haben sie wenig Rechte und werden oft stark benachteiligt. Diese Problematik wird besonders beim Kaffeeanbau deutlich: 70 Prozent der Feldarbeit, der Ernte und des anschließenden Sortierens der Kaffeebohnen ist Frauensache. Männer …

Die Rolle der Frau in der Kaffeeindustrie Weiterlesen »

Wie Dein Kaffeekonsum das Leben der Menschen in Entwicklungsländern beeinflusst

Kaffee gehört zweifellos zum Lieblingsgetränk der Deutschen. Pro Person werden jährlich rund 162 Liter des Heißgetränkes konsumiert. Aber haben wir uns schon mal gefragt, was wir da eigentlich trinken? Wir achten darauf weniger Müll zu produzieren, greifen bewusst zur Stofftasche anstatt zur Plastiktüte, sind aufgeklärt über den Ausstoß von Treibhausgasen und die schlechten Arbeitsbedingungen in Produktionsstätten großer Modeketten. Wie wichtig …

Wie Dein Kaffeekonsum das Leben der Menschen in Entwicklungsländern beeinflusst Weiterlesen »

Entwicklungsminister Müller: neue Art der Zusammenarbeit

Laut Spiegel fordert Müller eine andere Art der Entwicklungshilfe: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlinge-gerd-mueller-sieht-obergrenzen-skeptisch-a-1071299.html Finde ich richtig. Mehr Wertschöpfung und bessere Jobs in den Entwicklungsländern motiviert die Menschen in Ihren Ländern zu bleiben. Dazu können wir viel Beitrage. Bis jetzt war das Ziel unserer Politik leider anders: Wertschöpfung zu uns, billige Rohstoffe (wie Kaffee) aus den Entwicklungsländern.